Erläuterungen zur Gewinn- und Verlustrechnung

Download

16. Ergebnis aus der Bewertung von derivativen Finanzinstrumenten

Zur Absicherung gegen Zinsänderungs-, Währungs- und Rohstoffpreisrisiken werden derivative Finanzinstrumente eingesetzt. Diese derivativen Finanzinstrumente sind unter Punkt 41 „Angaben zu Finanzinstrumenten“ erläutert.

Aus der Bewertung derivativer Finanzinstrumente ergab sich im Berichtsjahr ein Aufwand in Höhe von 13,9 Mio. € (Vorjahr: 0,5 Mio. €). Dieser resultiert vorwiegend aus der Marktwertbewertung freistehender Derivate.

Die Bewertung freistehender Devisenderivate führte im Berichtsjahr zu einem Aufwand in Höhe von 10,7 Mio. € (Vorjahr: 1,6 Mio. €) und die Bewertung freistehender Zinsswaps zu einem Ertrag in Höhe von 0,7 Mio. € (Vorjahr: 0,9 Mio. €).

Dem steht das Ergebnis aus der Marktwertbewertung von Devisenderivaten im Cashflow hedge gegenüber. Das Ergebnis hieraus beträgt insgesamt 0,9 Mio. € (Vorjahr: 0,6 Mio. €). Davon entfallen Erträge in Höhe von 1,2 Mio. € (Vorjahr: 0,2 Mio. €) auf den ineffektiven Teil der Sicherungsbeziehung.

Zudem ergab sich aus der Bewertung von Devisenderivaten im fair value hedge ein Aufwand in Höhe von 4,8 Mio. € (Vorjahr: 0,4 Mio. €).