REWE Group
Geschäftsbericht 2019

Erläuterungen zur Gewinn- und Verlustrechnung

14. ERGEBNIS AUS AT EQUITY BILANZIERTEN UNTERNEHMEN

Vom Ergebnis aus at equity bilanzierten Unternehmen entfällt im Berichtsjahr auf die als Gemeinschaftsunternehmen eingestuften Gesellschaften ein Betrag von 7,9 Mio. € (Vorjahr: 15,8 Mio. €). Der Rückgang ist mit 6,1 Mio. € auf den zum 1. Mai 2019 erfolgten sukzessiven Erwerb der REWE-ZENTRALFINANZ eG und REWE-Zentral AG GbR, Köln, zurückzuführen (vgl. Punkt 3 „Konsolidierung“).

Die weiteren zum Stichtag 31. Dezember 2019 als assoziierte Unternehmen eingestuften Gesellschaften tragen in Höhe von 33,3 Mio. € (Vorjahr: 43,5 Mio. €) zu dem At-Equity-Ergebnis bei. Im Vorjahr war anteilig das Ergebnis der UAB Palink, Vilnius (Litauen), mit 13,6 Mio. € enthalten, die seit dem 1. August 2018 aufgrund eines sukzessiven Erwerbs als Tochterunternehmen einbezogen wird.