REWE Group
Geschäftsbericht 2019

Erläuterungen zur Gewinn- und Verlustrechnung

11. Personalaufwand

Gliederung des Personalaufwands
in Mio. €20192018
Löhne und Gehälter6.050,45.702,7
Soziale Abgaben und Aufwendungen für Altersversorgung und für Unterstützung1.357,31.277,6
Gesamt7.407,76.980,3

Der Anstieg der Personalaufwendungen ist unter anderem auf den Einbezug der RZAG und ihrer Tochterunternehmen ab dem 1. Mai 2019, den ganzjährigen Einbezug der UAB Palink, Vilnius (Litauen), und auf die Tariferhöhung 2019 zurückzuführen.

Der Aufwand aus der Aufzinsung der Rückstellungen für Leistungen an Arbeitnehmer (vgl. Punkt 32 „Leistungen an Arbeitnehmer“) wird nicht unter den Aufwendungen für Altersversorgung, sondern im Zinsergebnis als Nettozinsaufwand aus leistungsorientierten Versorgungsplänen ausgewiesen.

Für beitragsorientierte Versorgungspläne fielen im Berichtsjahr Aufwendungen in Höhe von 575,6 Mio. € (Vorjahr: 520,5 Mio. €) an. Der Arbeitgeberanteil zur gesetzlichen Rentenversicherung betrug hierbei 557,4 Mio. € (Vorjahr: 503,5 Mio. €).

Durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter
Durchschnittliche Anzahl20192018
Vollzeitkräfte117.194107.765
Teilzeitkräfte und geringfügig Beschäftigte117.994117.455
Auszubildende6.5036.345
Gesamt241.691231.565

Der Anstieg der Mitarbeiteranzahl ist überwiegend auf den ganzjährigen Einbezug der UAB Palink sowie den Einbezug der RZAG und ihrer Tochterunternehmen ab dem 1. Mai 2019 zurückzuführen.