PENNY TSCHECHIEN

Schnell finden,
statt lange suchen

Inspirierendes Marktambiente statt klassischer Regalreihen: So präsentiert sich das neue Storekonzept von PENNY International in Tschechien. Eine einfache Navigation im Markt sorgt dafür, dass die Kunden das Warenangebot besser wahrnehmen und die gesuchten Produkte rasch finden.

Navigation ist die Kunst, jemanden zügig und sicher zum gewünschten Ziel zu geleiten. Für die Entwickler von Ladenkonzepten heißt das: Sie müssen den Kundenlauf im Markt so steuern, dass die Besucher rasch die gesuchten Waren finden. Gleichzeitig sollen diese aber auch einen möglichst umfassenden Überblick über das gesamte Sortiment erhalten. Und das in einer entspannten, inspirierenden Atmosphäre. Viele Herausforderungen auf einmal.

PENNY International hat seine Kunden in Tschechien gefragt, was für einen Markt sie sich wünschen, in welchem Ambiente sie einkaufen möchten. Eine häufig genannte Antwort: Die Atmosphäre soll ansprechend und freundlich sein, mit vielen überraschenden Elementen – eben wie auf einem klassischen Wochenmarkt. Und bitte keine endlosen, langweiligen Regalreihen! „Die Rückmeldungen der Kunden waren für uns die Basis dafür, ein grundlegend neues Marktkonzept zu entwickeln – ein Modell, das attraktive Einkaufserlebnisse vermittelt, ohne aber den Discountcharakter von PENNY aufzugeben“, erläutert Mathias Mentrop, der in der Geschäftsführung von PENNY Market Tschechien für Vertrieb, Expansion und Bau verantwortlich ist.

Konzipieren, korrigieren, komplettieren: Das lokale Projektteam ging einen langen Weg, bis der Pilot zu einem finalen Konzept gereift war, das seit Mai 2018 landesweit in allen Filialen mit hohem Tempo umgesetzt wird. Mit 380 Standorten ist PENNY die Nummer eins im tschechischen Lebensmittelhandel.

Alles auf einen Blick

Wichtigste Neuerung: Ein forcierter Kundenlauf navigiert die Besucher einmal durch den gesamten Markt. Auf ihrem Weg vom Eingang zur Kasse passieren die Besucher verschiedene Themenwelten. Ein kleiner Schwenk, mal nach links, mal nach rechts, genügt, und sie können in ausgedehnten Regalbuchten stöbern, um in das gesamte Angebot einer Warenkategorie einzutauchen. Das vereinfacht den Einkaufsprozess. Schnell finden, statt lange suchen.

PENNY-Markt in Horní Počernice, Prag

PENNY-Markt in Horní Počernice, Prag. Kunden erhalten einen umfassenden Überblick über das gesamte Sortiment, das in Themenwelten angeordnet ist.

PENNY-Markt in Horní Počernice, Prag
PENNY-Markt in Horní Počernice, Prag
PENNY-Markt in Horní Počernice, Prag
PENNY-Markt in Horní Počernice, Prag
PENNY-Markt in Horní Počernice, Prag
PENNY-Markt in Horní Počernice, Prag
PENNY-Markt in Horní Počernice, Prag
PENNY-Markt in Horní Počernice, Prag

Los geht’s mit Backwaren und Bier, beides wichtige Warengruppen in Tschechien. Brot, Brötchen und Gebäck kaufen die Verbraucher traditionell eher bei Discountern und Supermärkten als in Bäckereien. Und Bier ist das Nationalgetränk Nummer eins. Niemand in Europa trinkt auch nur annähernd so viel Bier wie die Tschechen. PENNY ist darauf eingestellt, mit einem großen Angebot vor allem heimischer Erzeugnisse, abgefüllt in Flaschen oder Dosen. „Die Streckenführung durch den Markt bringt es mit sich, dass die Kunden durch sämtliche Frischebereiche geleitet werden“, sagt Mentrop. Ob Obst und Gemüse, Molkereiprodukte oder Fleisch – auf ihrer Tour erhalten die Besucher einen umfassenden Überblick über das vor allem nationale Frische-Angebot von PENNY. Vorbei an anderen Themenwelten wie Wasch- und Reinigungsmitteln, Kosmetik oder Wein warten kurz vor den Kassen Regale und Truhen mit wöchentlich wechselnden Aktionsartikeln. Was gibt es heute besonders günstig? Darauf achten tschechische Verbraucher stets sehr aufmerksam. Wer im Markt nur schnell ein paar Brötchen kaufen möchte, kann den Weg zur Kasse abkürzen. Vorbei an den Getränken sind es nur ein paar Meter bis zum Bezahlen.

1

Ein Weg führt Kunden durch alle Themenwelten des Discounters PENNY in Tschechien.

Wiederkehrende Holzelemente, ein fein abgestimmtes LED-Beleuchtungssystem und eine klare Kommunikation mit ansprechenden Bildern an den Wänden – mit dem neuen Konzept hat PENNY das Einkaufserlebnis im tschechischen Discount auf ein deutlich höheres Niveau gehoben. Und das, ohne gleich auf alle Elemente zu verzichten, die den Discount-Charakter einer Einkaufsstätte prägen. Palettenware zum Beispiel. Oder Artikel, die in Kartonagen präsentiert werden. Die Kunden mögen das neue Konzept. Das zeigen Befragungen und das spiegelt sich auch in der Kundenzufriedenheit wider. Ganz nebenbei ist PENNY „jünger“ geworden. Denn mit der Neuausrichtung punktet der Discounter besonders stark bei der jungen Generation. Offensichtlich hat PENNY eine Einkaufsstätte geschaffen, wie sie sich die Verbraucher in Tschechien wünschen – mit Wohlfühlatmosphäre und einem großen, gut überschaubaren Angebot. Präsentiert wie auf einem Marktplatz. „Bei Neubauten verstärken wir dieses Ambiente zusätzlich durch eine offene Deckenkonstruktion und den Einsatz anthrazitfarbener Bodenfliesen. Damit verwandelt sich ein PENNY-Markt noch stärker in eine Markthalle“, meint Mentrop.

Mehr als 120 Filialen hat PENNY bereits auf das neue Konzept umgestellt. In diesem Jahr folgen 70 weitere Standorte. Bis 2021 soll das Umbauprojekt abgeschlossen sein. Hinzu kommen weitere Neubauten.

PENNY in Deutschland
Kunden punkten mit PAYBACK

Sie ist 8,5 mal 5,5 Zentimeter groß, häufig sehr bunt und steckt in etwa 30 Millionen deutschen Geldbörsen: Die PAYBACK-Karte ist das Ticket zum Mitmachen bei Deutschlands größtem Bonusprogramm. Seit April 2018 ist auch PENNY dabei. Als erster Discounter. Ob in einem der rund 2.180 deutschen Märkte oder online unter penny.de – bei jedem Einkauf können PENNY-Kunden Punkte sammeln, durch Coupons von Vorteilen profitieren und die Punkte später auf unterschiedlichen Wegen einlösen. Zum Beispiel als Bargeldersatz zum Bezahlen bei PENNY.

Noch funktioniert Punktesammeln mit PAYBACK vor allem analog. Von der neuen Karte im PENNY-Look wurden im Jahresverlauf bereits eine halbe Million Exemplare ausgestellt. Wenn aber die Kunden in Zukunft an den Kassen immer seltener zur Geldbörse greifen und stattdessen bargeldlose, mobile Bezahlmethoden favorisieren, ist PAYBACK bereits gerüstet. Denn mit der PAYBACK-App können Nutzer auch mit dem Handy Punkte sammeln, Coupons aktivieren und mobil bezahlen. Im Vorbeigehen. Schnell und bequem. Mit zwölf Millionen Downloads ist die PAYBACK-App bereits heute unter den Top 3 der Shopping-Apps in Deutschland. Und PENNY ist seit 2018 dabei.